Railjet – Der Zug nach Tschechien – wo kauft man die Karten

Aufgrund meiner eigenen Erfahrung möchte ich für alle, die mit Zug nach Tschechien fahren wollen, einen kleinen Tip geben.

Der Railjet zwischen Prag und Graz ist eine hervorragende Verbindung, fährt jede 2 Stunden und ist schnell.

Wenn man aber die Karte im Internet kaufen will, sollte die web Seite der ÖBB eher meiden. Sie ist sehr kompliziert gestaltet und nach meiner persönlichen Erfahrung auch unverlässlich. Ich wollte eine Karte für 18 September kaufen, es wurde mir aber eine für 19.September ausgestellt ohne  Möglichkeit einer Stornierung. (Dass ich mich verklickt hätte, finde ich sehr unwahrscheinlich – 18. ist nämlich ein Sonntag und 19. ein Montag und damit in dem Wochenplan sehr weit entfernt). Es wurde mir von dem kundenservice ÖBB geraten, den Warenkorb genau zu kontrollieren bevor man den Kauf bestätigt, um solche Zwischenfälle zu vermeiden.

Es gibt aber eine einfachere und günstigere Lösung. Die webseite www.ceskedrahy.cz ist nämlich viel einfacher und kundenfreundlicher. Eine deutsche Version steht zu Verfügung, es reicht auf den Button “Übersetzen” zu klicken.

Vorteile:

  1. Die Preise sind günstiger, die Zahlung mit einer Kreditkarte möglich, also kein Problem bei Zahlung, obwohl Tschechien nicht zu Euro-Raum gehört
  2. Platzkarte wird hier kostenlos angeboten und ist in dem Ticken inkludiert (bei ÖBB muss man sie extra gegen Gebühr bestellen und als zweiten Ticken ausdrucken)
  3. Die Seit ist viel übersichtlicher und einfach zu bedienen

Also, wenn Sie kein Computergenie sind der solche Herausforderungen liebt, und Sie sparen gern das Geld, kaufen Sie die Karten lieber auf www.ceskedrahy.cz.

Ich zumindest würde die Seite www-oebb.at nie mehr besuchen.

Comments: 4

  1. Dagmar Doubkova 20.9.2016 at 20.08 Reply

    Proč německy?

    • A.P. 21.9.2016 at 15.15 Reply

      Protože Češi stejně kupují u českých drah a Češi, žijící v Rakousku si to přečtou i německy. Ale hlavně jsem chtěl dát tip Rakušákům samotným a ti by si to česky nepřečetli.
      Už jste dočetla Richenzu?

  2. Dagmar Doubkova 24.9.2016 at 7.06 Reply

    Docetla už dávno a moje dcera Marcela z Grazu také.
    Doubkova Dagmar
    Cheb

    • A.P. 24.9.2016 at 17.01 Reply

      Tak to se musím omluvit. Opravdu jsem Vás s Vaší dcerou zaměnil.
      Zdravím do “štaufského” Chebu. Samozřejmě jsem se tam byl na kapli, kterou dal postavit Friedrich II., podívat.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *